Wein und Speisen Teil 1

Warum Wein zu Speisen?
Wein ist ein schöner Bestandteil unserer Kultur, ein Handwerk, ein Thema über das man sich gut unterhalten kann. Die positiven gesundheitlichen Aspekte bei gemäßigtem Genuss sind unumstritten. Er enthält Mineralstoffe und Vitamine, unterstützt die Verdauung und kann vor Herzinfarkten schützen.

Wie bewerten wir Weine?

Andi, Oliver und ich kennen uns schon seit über 15 Jahren. Ungefähr genauso lange trinken wir gemeinsam Wein. Ich habe diese Leidenschaft 1994 begonnen, bei den anderen ist es ähnlich. Wir kennen uns sehr gut. Wenn einem von uns ein Wein gefällt, sind die andere beiden oft ebenso begeistert. Jeder von uns hat natürlich gewisse Vorlieben. Diese sind mal schwach mal stark aufgeprägt. Man reibt sich dann auch schon mal, ob eine gewisse „Kante“ außergewöhnlich gut, oder doch ein bisschen „strange“ ist. Aber das ist auch gut so!
Weinstile und Geschmacksrichtungen
Im Allgemeinen unterscheidet man die Aromen, die Struktur und die Textur, eben den Stil eines Weines. Welche Stile gibt es und wie unterscheiden sie sich?

Chardonnay

Die Chardonnay Weintraube - sie gehört zu den am meisten angebauten Weißweintrauben der Welt. Kaum eine andere Weinrebe liefert solche Vielfalt. Doch was macht diese Rebe aus und wie wird Qualität erreicht?