VDP. Weinbörse Jahrgangspräsentation 2017 in Mainz

Nachdem wir von den 183 VDP-Winzern bei knapp 50 Winzern vorbei geschaut hatten, war schon mal klar, dass sich unsere Weine nicht zu Verstecken brauchen. Leider fiel uns dieser Vergleich sehr schwer, denn alle 2017er Weine waren noch verschlossen, unruhig und ähnelten sich alle sehr. Allerdings gab es natürlich Ausnahmen. Und eben diese Ausnahmen schauten wir uns genauer an. Wenn die Winzer es schafften, trotz geringer reife bzw. extremer Jugendlichkeit des Weins, eine Qualität und Harmonie zu erzielen, dann zeugt dies schon von einem meisterlichen Handwerk.

Lassen Sie sich überraschen, es wird in nächster Zeit noch einiges passieren. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.